Das war die andere Buchmesse Vol. 8

Nach vielen Chatterminen, haben wir (Torsten Low, Nicole Engbers und Margit Kröll) die bereits 8. Buchmesse auf die Beine gestellt. Da uns die Location vom letzten Jahr so gut gefallen hat, haben wir auch dieses Jahr den Festsaal des Bezirksamts Döbling gebucht.

Dieses Mal luden wir zwei Verlage ein, die ihre Bücher ausstellen durften und jeweils eine Stunde Lesezeit bekommen haben.

AndreBuchVerlag

ohneohren Verlag

Natürlich immer mit dabei: Torsten Low Verlag

Aylin Pritz hat ihre Bilder ausgestellt.

 

Das Programm:

 

Barbara vom AndreBuchVerlag begann mit der Eröffungslesung stellte hier die Kinderbücher aus dem Verlag vor.

 

 

 

Für gute Unterhaltung und sehr viel Publikum sorgte das Theater DIE RUMPELKISTE mit dem Stück „Frau Holle oder Maries arktische Reise“

 

 

Mit der Zaubershow beendete Margit Kröll das Kinderprogramm und  konnte dabei Kinder und Eltern zum Staunen bringen.

 

 

Andreas vom AndreBuchVerlag stellte seine Bücher für Erwachsene aus dem Verlag vor.

 

 

Danach präsentierte sechs Autoren aus dem ohneohren Verlag ihre Kurzgeschichten und Bücher.

 

 

Aus den letzten beiden Programmpunkt wurde einer gemacht.  David Sporrer begleitete die Lesung aus dem Verlag Torsten Low am Klavier.

 

 

Wir, das Team von „Das andere Buch“, wollen uns über die vielen Zuhörer bedanken, die dieses Jahr zu unserem Programm gekommen sind .
Auch über unseren treuen Fans, die uns seit der ersten Buchmesse besuchen, freuen wir uns jedes Jahr aufs Neue.

Phantastisches auf der ANDEREN BUCHMESSE

Seit der ersten „anderen Buchmesse“ gehört der letzte Programmpunkt der dunklen Phantastik aus dem Verlag Torsten Low. Ob Kettensägenlesung mit Schlachterschürze und Miniwürstchen oder sanfter Grusel DSCN9874 (1)mit pure Scandinavian-Pussy-Metal und Schokolade, ob Zombiegeschichten mit Hackfleischbällchen, Einhorngeschichten mit Wiener Kaffeehausmusik oder Steampunkstories mit Dampfzug-Keksen – beim traditionell letzten Programmpunkt werden oftmals Geschichten mit Musik und Essen verbunden.

Diesmal erzählt Torsten Low vom Madenheiligen, berichtet von einem Turm in einem Labyrinth und entführt die Zuhörer in die phantastischen Herbstlande.

 

Schwerpunkt „Flucht“ auf „Die andere Buchmesse Vol. 7“

Damit es nie langweilig wird, machen wir immer etwas Neues auf unserer Buchmesse, die nicht nur aus Lesungen besteht.

IMG_9300Unsere Planung lief ausschließlich über das Internet. Nur am Vorabend der Buchmesse haben wir uns getroffen und die Einzelheiten abgesprochen. Dieses Mal haben wir uns mit Bastelarbeiten für das Kinderprogramm beschäftigt und hatten sehr viel Spaß.

IMG_9328Die Buchmesse fand diesmal im Festsaal Döbling statt. Der Raum war mit Bestuhlung, Bühne und Nebenraum mit Toiletten bestens für die Buchmesse geeignet. Unser Büchertisch durfte dabei natürlich nicht fehlen.

IMG_9372Extra für „Die andere Buchmesse“ hat Nicole Engbers das Theaterstück „Die Prinzessin auf der Erbse“ in moderner Form geschrieben. Das Stück feierte also gleichzeitig Premiere und kam beim Publikum sehr gut an.

IMG_9387Für die Kinder gab es einen zweiten Programmpunkt. Margit Kröll verzauberte mit ihren Tricks nicht nur die Kinder, sondern auch die Erwachsenen.

 

IMG_9434Nachdem wir diesmal schon zur Mittagszeit mit dem Programm starteten, gab es diesmal sogar zwei verschiedene Suppen. Kaffee und Kuchen durfte natürlich auch nicht fehlen.

IMG_9424Unser Schülerprojekt über das Thema „Flucht“ war ein totaler Erfolg. Sechs Schüler präsentieren hierbei ihre Texte, die später in einem Ebook erscheinen werden. Der Erlös des Buches kommt Flüchtlingen zugute. Vielen Dank an die Lehrerin, die sofort begeistert von unserem Projekt war und ihre Schüler zum Schreiben animiert hat. Die Schüler bekamen für ihren Einsatz ein „Autoren-Überlebns-Set“ geschenkt, bestehend aus einem Notizblock, einem Stift, einer DaB-Antoholgie zur Inspiration, sowie einen Müsliriegel für den Energieschub.

IMG_9443

Auch neu in unserem Programm war das Kinderschminken. Margit Kröll hat viel Erfahrung damit, denn sie arbeitet im Kinderhotel, wo sie fast jede Woche viele Kinder schminkt.

 

 

IMG_9441Nicht nur Neues gab es, sondern auch Altes. Es ist immer schön, alte Bekannte zu sehen, die uns bei jeder Buchmesse besuchen. Vielen Dank an dieser Stelle, an alle (auch die, die nicht auf den Fotos sind), die uns so treu sind.

IMG_9449

Zum Schluss stellte Torsten Low noch Bücher aus seinem Verlag vor und beendete somit die Buchmesse.

 

 

IMG_9476-1

Das Team von „Das andere Buch“ :

Nicole Engbers, Torsten Low, Tina Low, Margit Kröll (und ganz vorne Emily Low)

Phantastisches auf der anderen Buchmesse Vol. 7

Heute stellen wir einen weiteren Programmpunkt für die kommende andere Buchmesse in Wien vor.

IMG_6383 (1)Diesmal: mit Autor und Verleger Torsten Low auf phantastischen Pfaden.

Seit der ersten „anderen Buchmesse“ gehört der letzte Programmpunkt der dunklen Phantastik aus dem Verlag Torsten Low. Ob Kettensägenlesung mit Schlachterschürze und Miniwürstchen oder sanfter Grusel DSCN9874 (1)mit pure Scandinavian-Pussy-Metal und Schokolade, ob Zombiegeschichten mit Hackfleischbällchen, Einhorngeschichten mit Wiener Kaffeehausmusik oder Steampunkstories mit Dampfzug-Keksen – beim traditionell letzten Programmpunkt werden oftmals Geschichten mit Musik und Essen verbunden.

Da dieser Programmpunkt explizit für Jugendliche ab 14 Jahren und Erwachsene gedacht ist, wird parallel für unsere jüngeren Besucher das Kinderschminken angeboten.

Der Verlag Torsten Low im Gespräch

IMG_3808Wie komme ich zu einem Verlag? Helfen mir Anthologieausschreibungen auf dem Weg zum professionellen Schreiben? Großverlag, Kleinverlag, Selfpublishing – welches ist der richtige Weg? Was muss ich für eine Veröffentlichung bezahlen?
Kann ich bei einer Verlagsveröffentlichung über Cover, Klappentext und Titel mitentscheiden? Warum bekomme ich nur Absagen und was ist der Unterschied zwischen einer Standardabsage und einer individualisierten Absage? Sollte ich Agenturen oder doch direkt Verlage anschreiben?
Diese und andere Fragen quälen viele unveröffentlichte Autoren.

Am 21.11.2015 könnt ihr eine gute Stunde lang in der Stadtbücherei Dreieich den Autor und Verleger Torsten Low alles fragen, was ihr schon immer über das Schreiben, das Verlegen und auch über Torstens Verlag selbst wissen wolltet.

Der Workshop findet um 11 Uhr im Rahmen des Dreieich-Cons im Bürgerhaus Dreieich-Sprendlingen, Fichtestr. 50, 63303 Dreieich statt.
Der Workshop ist Teil des Dreieich-Cons. Der Eintritt für die Convention beträgt am Samstag 10 Euro.

Zur Webseite des Veranstalters

Unsere Mitglieder sind Preis(e) wert

 Wir wussten es schon immer – unsere Mitglieder sind Preise wert.
Der Verlag unseres Gründungsmitgliedes Torsten Low wurde erneut – zum 7. Mal in Folge – für den Deutschen Phantastik-Preis nominiert.
Und am 18.10.2015 war es dann soweit. Die Preisträger 2015 wurden im Bürgerhaus Dreieich auf dem Buchmesse-Con, dem wichtigsten Buchevent für phantastische Literatur, verkündet.

dunkleStundenDer Platz 1 in der Kategorie »Beste Kurzgeschichte« geht an das Autorenpaar Vanessa Kaiser & Thomas Lohwasser für ihre Geschichte »Der letzte Gast«, die in der Anthologie »Dunkle Stunden« aus dem Verlag Torsten Low erschienen ist. Die Geschichte um einen unheimlichen Herbergsgast, um Schuld und um Sühne konnte die meisten Stimmen auf sich vereinen.
Kleines Detail am Rande: Vor genau 4 Jahren stand das Paar schon mal auf der Bühne, damals für die Geschichte »Das Herz des Jägers« aus der Anthologie »Geschichten unter dem Weltenbaum« (ebenfalls aus Torstens Verlag).

DampfmaschinenAuch der 4. Platz für die »Beste Kurzgeschichte« geht an ein Paar aus dem Verlag Torsten Low: Philipp Bobrowski & Claudia Toman haben mit »Sea« eine begeisternde Steampunkgeschichte für die Anthologie »Dampfmaschinen und rauchende Colts« abgeliefert.

Und auch beide Anthologien waren nominiert. So kamen die »Dampfmaschinen und rauchende Colts« auf den 5., die »Dunklen Stunden« auf den 4. Platz.
Das Team von Das andere Buch gratuliert allen Gewinnern und ganz besonders natürlich Torsten und seinen Autoren.

http://www.deutscher-phantastik-preis.de/

Eine Geschichtsstudentin mitten im Krieg der Unsterblichen.

 

Cathrin ist Ge24_Blutschwurschichtsstudentin und glaubt nur an das, was sie sieht und historisch belegt werden kann. Als ihr Hund brutal umgebracht und sie von zwei merkwürdigen Männern mit Schwertern gerettet wird, begreift sie, dass ihre Welt nicht so ist, wie sie zu wissen glaubt.
Denn seit Jahrhunderten tobt ein Krieg. Die unsterblichen Kresniks kämpfen gegen ihre blutrünstigen Brüder, um die Auferstehung ihres Schöpfers zu verhindern.
Cathrin schlittert unfreiwillig in diesen Kampf hinein. Sie ist der Schlüssel, weil sie am entsetzlichsten Tag ihres Lebens überlebte. So muss sie nicht nur lernen mit einem Schwert umzugehen, sondern auch ihre Emotionen im Zaun zu halten, denn die Kudlaks haben einen gefürchteten, gewissenlosen Anführer, der seinem Herren treu ergeben ist. Und er wird vor nichts und niemandem Halt machen, um sein Ziel zu erreichen …
Nicht einmal vor Cathrins Liebsten.

Stefanie Mühlsteph ist schon lange keine große Unbekannte mehr. Mit ihren »Technikgirl« zeigt sie Wege und Möglichkeiten für junge Mädchen im heutigen techniklastigen Berufsleben auf. Das »Nerdikon« hingegen entführt die Leser in die Welt der Nerds und Geeks.

Mit »Blutschwur« hat Stefanie Mühlsteph ein faszinierendes Roman-Debüt hingelegt. Dabei bricht sie sowohl mit den Konventionen des Vampir-Horrors, als auch mit denen der Vampir-Romantasy. Stattdessen erschuf sie mit den Kresniks und den Kudlaks Wesen, die weitaus näher an den Strigoi der rumänischen Mythen als an den Roman-Vampiren der letzten 20 Jahre sind.

Der Roman enthält extrem viel Londoner Lokalkolorit und wurde mit vielen Details um den historischen Vlad Tepec und seinen Bruder angereichert.

382 Seiten, erhältlich als Taschenbuch (13. März 2014) und Ebook (Epub, Mobi, Pdf) (19. September 2015)
erschienen im Verlag Torsten Low
ISBN: 978-3-940036-23-0

Taschenbuch Preis 13,90 Euro (portofreier Versand)
Ebook Preis 3,99 Euro

Bestellen per EMail bei mailto:\\torsten.low@verlag-torsten-low.de

 

Highlight auf der »anderen Buchmesse« in Tirol – Phantastik-Lesung mit Torsten Low

Der Countdown läuft …

Am nächsten Samstag startet die 2. »andere Buchmesse« in Tirol. Um die Wartezeit zu verkürzen stellen wir euch nach und nach unser Programm etwas genauer vor.

Es ist mittlerweile Tradition, dass Torsten Low die »andere Buchmesse« mit einer Phantastik-Lesung abschließt. Und so stellt er auch dieses Jahr wieder einige Neuerscheinungen aus seinem Programm vor. Unter anderem präsentiert er die beiden Anthologien, die 2015 für den Deutschen Phantastik-Preis nominiert sind – die Anthologie »Dampfmaschinen und rauchende Colts« und die »Dunklen Stunden«.

Wir schreiben das Jahr 1876. Die gewaltige Kraft des Dampfes hat die Welt erobert und sie durch ihre Errungenschaften ein wenig kleiner werden lassen. Dampfbetriebene Schnellboote durchqueren die sieben Weltmeere. Riesige Luftschiffe verdunkeln den Himmel über den Städten. Täglich werden die Grenzen des Machbaren erneut ausgelotet und erweitert.
Inmitten der kargen Einöde des mittleren Westens ist ein amerikanischer Wissenschaftler dabei, die vorhersehbaren Energieprobleme der Zukunft zu lösen. Doch er wird beobachtet. Und als die Gelegenheit günstig erscheint, bringen Spione des russischen Zaren den Wissenschaftler und seine Maschine in ihre Gewalt.
Eine Entführung, die eine ganze Kette von Ereignissen in Gang setzt …

Dunkelheit. Ratten, die diese bevölkern. Dazwischen ein einzelner Mensch, dem nichts anderes geblieben ist als zu hoffen …
Ein finsteres Verlies. Etwas ist darin eingesperrt und wartet auf seine Abholung. Doch seine Wärter trauen sich nicht hinab, sie verhandeln miteinander, vielleicht losen sie. Der mit dem kürzesten Strohhalm muss hinuntersteigen …
Ein Professor für Quantenphysik, der sich mit seinen Experimenten weit hineingewagt hat in eine Welt jenseits aller Vorstellungskraft – und zu nahe an etwas, das er einmal für Gott hielt …

Diese und weitere packende Visionen aus Düsternis, Grauen und Verzweiflung versammeln sich in der Dunkelheit zwischen den Buchdeckeln und warten darauf, im Licht der Leselampe enthüllt zu werden. Doch auch Nachdenkliches, Verspieltes und selbst eine Prise Humorvolles schlummert verborgen zwischen den Seiten. 25 Geschichten, die Atmosphäre atmen und an die man sich erinnert – mit einem Lächeln auf den Lippen oder mit einem angenehmen Schauer im Nacken.