Eine Geschichtsstudentin mitten im Krieg der Unsterblichen.

 

Cathrin ist Ge24_Blutschwurschichtsstudentin und glaubt nur an das, was sie sieht und historisch belegt werden kann. Als ihr Hund brutal umgebracht und sie von zwei merkwürdigen Männern mit Schwertern gerettet wird, begreift sie, dass ihre Welt nicht so ist, wie sie zu wissen glaubt.
Denn seit Jahrhunderten tobt ein Krieg. Die unsterblichen Kresniks kämpfen gegen ihre blutrünstigen Brüder, um die Auferstehung ihres Schöpfers zu verhindern.
Cathrin schlittert unfreiwillig in diesen Kampf hinein. Sie ist der Schlüssel, weil sie am entsetzlichsten Tag ihres Lebens überlebte. So muss sie nicht nur lernen mit einem Schwert umzugehen, sondern auch ihre Emotionen im Zaun zu halten, denn die Kudlaks haben einen gefürchteten, gewissenlosen Anführer, der seinem Herren treu ergeben ist. Und er wird vor nichts und niemandem Halt machen, um sein Ziel zu erreichen …
Nicht einmal vor Cathrins Liebsten.

Stefanie Mühlsteph ist schon lange keine große Unbekannte mehr. Mit ihren »Technikgirl« zeigt sie Wege und Möglichkeiten für junge Mädchen im heutigen techniklastigen Berufsleben auf. Das »Nerdikon« hingegen entführt die Leser in die Welt der Nerds und Geeks.

Mit »Blutschwur« hat Stefanie Mühlsteph ein faszinierendes Roman-Debüt hingelegt. Dabei bricht sie sowohl mit den Konventionen des Vampir-Horrors, als auch mit denen der Vampir-Romantasy. Stattdessen erschuf sie mit den Kresniks und den Kudlaks Wesen, die weitaus näher an den Strigoi der rumänischen Mythen als an den Roman-Vampiren der letzten 20 Jahre sind.

Der Roman enthält extrem viel Londoner Lokalkolorit und wurde mit vielen Details um den historischen Vlad Tepec und seinen Bruder angereichert.

382 Seiten, erhältlich als Taschenbuch (13. März 2014) und Ebook (Epub, Mobi, Pdf) (19. September 2015)
erschienen im Verlag Torsten Low
ISBN: 978-3-940036-23-0

Taschenbuch Preis 13,90 Euro (portofreier Versand)
Ebook Preis 3,99 Euro

Bestellen per EMail bei mailto:\\torsten.low@verlag-torsten-low.de