Phantastisches auf der ANDEREN BUCHMESSE

Seit der ersten „anderen Buchmesse“ gehört der letzte Programmpunkt der dunklen Phantastik aus dem Verlag Torsten Low. Ob Kettensägenlesung mit Schlachterschürze und Miniwürstchen oder sanfter Grusel DSCN9874 (1)mit pure Scandinavian-Pussy-Metal und Schokolade, ob Zombiegeschichten mit Hackfleischbällchen, Einhorngeschichten mit Wiener Kaffeehausmusik oder Steampunkstories mit Dampfzug-Keksen – beim traditionell letzten Programmpunkt werden oftmals Geschichten mit Musik und Essen verbunden.

Diesmal erzählt Torsten Low vom Madenheiligen, berichtet von einem Turm in einem Labyrinth und entführt die Zuhörer in die phantastischen Herbstlande.

 

Rezension: originelle Phantastik für Jugendliche ab 13 Jahren

EulenlandAls Jacob Birkmann an seinem vierzehnten Geburtstag eine mysteriöse Perle geschenkt bekommt, verändert sich sein Leben für immer: Um Mitternacht gelangt er durch jene Perle in eine Welt jenseits der Realität, die wunderbar und unheimlich zugleich ist. Im Ewigen Wald trifft er auf den Jungen Piko, der ihn zu einer paradiesischen Insel im Meer führt. Diese wird von ein paar Jugendlichen bewohnt, die sich selbst „die Eulen“ nennen. Auf Anhieb fühlt Jacob sich dort wohl und findet echte Freunde, die ihm in seinem wirklichen Leben bisher gefehlt haben. Doch bald schon muss er feststellen, dass die Idylle dieser traumhaften Welt trügerisch ist. Große Gefahren bedrohen die Euleninsel und zwingen Jacob und seine Freunde zu handeln, bevor dieses wunderbare Land für immer zerstört wird …

Eulenland (Jutta Ehmke)
406 Seiten, Taschenbuch
Erschienen im Verlag Saphir im Stahl
ISBN 978-3-943948-59-2
Preis: 12,95 Euro

„Eulenland“ von Jutta Ehmke ist ein Phantastikroman, der nicht nur Jugendliche ab 13 Jahren anspricht, sondern auch Erwachsene, die wirklich originelle Phantastik lieben. Ein spannendes Buch, sehr phantasievoll und lebendig. Mir gefällt vor allem, dass Jacob und seine Freunde nicht nur in der Fantasywelt gegen zahlreiche Schwierigkeiten kämpfen müssen, sondern auch in der realen Welt, in die sie immer wieder überwechseln. Dort warten schwerwiegende Probleme auf sie, mit denen sie fertig werden müssen. Ein Jeder von ihnen muss sich seinen tiefsten Ängsten stellen und sie besiegen – und lernt dabei, seinen Platz im Leben zu finden. Doch gemeinsam sind die Freunde unschlagbar und machen das Unmögliche möglich.

Fazit: Ein Buch, das man so schnell nicht mehr aus der Hand legen möchte!

Für Das andere Buch
Silke Alagöz

Bestellen Sie dieses Buch per EMail: torsten.low@verlag-torsten-low.de

Phantastisches auf der anderen Buchmesse Vol. 7

Heute stellen wir einen weiteren Programmpunkt für die kommende andere Buchmesse in Wien vor.

IMG_6383 (1)Diesmal: mit Autor und Verleger Torsten Low auf phantastischen Pfaden.

Seit der ersten „anderen Buchmesse“ gehört der letzte Programmpunkt der dunklen Phantastik aus dem Verlag Torsten Low. Ob Kettensägenlesung mit Schlachterschürze und Miniwürstchen oder sanfter Grusel DSCN9874 (1)mit pure Scandinavian-Pussy-Metal und Schokolade, ob Zombiegeschichten mit Hackfleischbällchen, Einhorngeschichten mit Wiener Kaffeehausmusik oder Steampunkstories mit Dampfzug-Keksen – beim traditionell letzten Programmpunkt werden oftmals Geschichten mit Musik und Essen verbunden.

Da dieser Programmpunkt explizit für Jugendliche ab 14 Jahren und Erwachsene gedacht ist, wird parallel für unsere jüngeren Besucher das Kinderschminken angeboten.

Highlight auf der »anderen Buchmesse« in Tirol – Phantastik-Lesung mit Torsten Low

Der Countdown läuft …

Am nächsten Samstag startet die 2. »andere Buchmesse« in Tirol. Um die Wartezeit zu verkürzen stellen wir euch nach und nach unser Programm etwas genauer vor.

Es ist mittlerweile Tradition, dass Torsten Low die »andere Buchmesse« mit einer Phantastik-Lesung abschließt. Und so stellt er auch dieses Jahr wieder einige Neuerscheinungen aus seinem Programm vor. Unter anderem präsentiert er die beiden Anthologien, die 2015 für den Deutschen Phantastik-Preis nominiert sind – die Anthologie »Dampfmaschinen und rauchende Colts« und die »Dunklen Stunden«.

Wir schreiben das Jahr 1876. Die gewaltige Kraft des Dampfes hat die Welt erobert und sie durch ihre Errungenschaften ein wenig kleiner werden lassen. Dampfbetriebene Schnellboote durchqueren die sieben Weltmeere. Riesige Luftschiffe verdunkeln den Himmel über den Städten. Täglich werden die Grenzen des Machbaren erneut ausgelotet und erweitert.
Inmitten der kargen Einöde des mittleren Westens ist ein amerikanischer Wissenschaftler dabei, die vorhersehbaren Energieprobleme der Zukunft zu lösen. Doch er wird beobachtet. Und als die Gelegenheit günstig erscheint, bringen Spione des russischen Zaren den Wissenschaftler und seine Maschine in ihre Gewalt.
Eine Entführung, die eine ganze Kette von Ereignissen in Gang setzt …

Dunkelheit. Ratten, die diese bevölkern. Dazwischen ein einzelner Mensch, dem nichts anderes geblieben ist als zu hoffen …
Ein finsteres Verlies. Etwas ist darin eingesperrt und wartet auf seine Abholung. Doch seine Wärter trauen sich nicht hinab, sie verhandeln miteinander, vielleicht losen sie. Der mit dem kürzesten Strohhalm muss hinuntersteigen …
Ein Professor für Quantenphysik, der sich mit seinen Experimenten weit hineingewagt hat in eine Welt jenseits aller Vorstellungskraft – und zu nahe an etwas, das er einmal für Gott hielt …

Diese und weitere packende Visionen aus Düsternis, Grauen und Verzweiflung versammeln sich in der Dunkelheit zwischen den Buchdeckeln und warten darauf, im Licht der Leselampe enthüllt zu werden. Doch auch Nachdenkliches, Verspieltes und selbst eine Prise Humorvolles schlummert verborgen zwischen den Seiten. 25 Geschichten, die Atmosphäre atmen und an die man sich erinnert – mit einem Lächeln auf den Lippen oder mit einem angenehmen Schauer im Nacken.